Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Delegation aus Sachsen-Anhalt zum Thema Digitalisierung in der Gesundheitswirtschaft in Österreich

Staatssekretär Thomas Wünsch aus Sachsen-Anhalt und Delegation mit Geschäftsführer Dr. Günter Rauchegger und Mag. Anton Schator, ELGA GmbH

Staatssekretär Thomas Wünsch aus Sachsen-Anhalt und Delegation mit Geschäftsführer Dr. Günter Rauchegger und Mag. Anton Schator, ELGA GmbH, © Deutsche Botschaft

29.06.2018 - Artikel

Eine mehr als 20-köpfige Delegation hat unter der Leitung von Staatssekretär Thomas Wünsch, Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt, am 25. und 26. Juni verschiedene Anlaufstellen in Wien besucht, um sich über Digitalisierung in der Gesundheitswirtschaft zu informieren.

Unter den Delegationsteilnehmern waren auch Teilnehmer aus dem Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration des Landes Sachsen-Anhalts vertreten.

Die politische Delegation wurde im Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort von Herrn Generalsekretär Dipl.-Ing. Michael Esterl und im Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz von Sektionschef Dr. Clemens Martin Auer zu Gesprächen empfangen.

In der Universität Wien erfuhr die Delegation Details zu den Forschungsschwerpunkten aus dem Institut für Pflegewissenschaften (Fakultät für Sozialwissenschaften), bei denen es sich um familienbezogene Pflege, gerontologische Pflege (Pflegesituationen alter Menschen) sowie onkologische Pflege handelt.

Bei der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft gewann die Delegation Einblick in deren Arbeitsweise und beim austria wirtschaftsservice (aws) in das Projekt smart space mit Ziel, eine intelligente Strategie für produzierende Unternehmen zu entwickeln, um den sozialen, ökonomischen und geographischen An- und Herausforderungen des Alpinen Raumes gerecht zu werden.

Darüber hinaus wurde LISAvienna vorgestellt, die gemeinsame Life Science Plattform von austria wirtschaftsservice und Wirtschaftsagentur Wien im Auftrag des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort und der Stadt Wien, die Start-Ups in Wien begleitet.

Eine Einführung in die Funktionsweise der Elektronische Gesundheitsakte ELGA rundete den Besuch der Delegation in Wien ab.

Das Global Seminar (https://www.salzburgglobal.org/home.html) führte die Delegation am 26. Juni weiter nach Salzburg. Am 27. Juni standen die Teilnahme am Steierischen Zukunftstag in Graz (http://www.zukunftstag.st/) auf dem Programm sowie u. a. ein Zusammentreffen mit Vertretern der Steiermärkischen Krankenanstaltengesellschaft, dem Geriatrischen Gesundheitszentrum Graz sowie dem Universitätsklinikum Graz am 28. Juni sowie weitere politische Gespräche und Unternehmensbesuche.

nach oben