Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Mehr als 90 Tage

Artikel

Nationales Visum


Das nationale Visum ist das Einreisevisum für einen langfristigen Aufenthalt zu einem bestimmten Reisezweck. Es wird in der Regel für 90 Tage, in bestimmten Fällen bis zu einem Jahr erteilt.


Nach Einreise ist in der Regel ein inländischer Aufenthaltstitel zu beantragen. Zuständig für einen Antrag auf ein Visum ist die Auslandsvertretung am Ort des gewöhnlichen Aufenthalts. Wenn Sie also Ihren rechtmäßigen Wohnsitz in Österreich haben, können Sie den Antrag beim Rechts- und Konsularreferat der Botschaft, Strohgasse 14c, 1030 Wien, stellen und müssen dazu nicht in Ihren Heimatstaat zurückkehren. Die Botschaft Wien bearbeitet Anträge von sämtlichen Nationalitäten, wenn man seinen rechtmäßigen gewöhnlichen Aufenthalt in Österreich hat.


Wichtig: Aktueller Hinweis


Antrag vorbereiten


Sie sollten mit der Vorbereitung Ihres Antrags beginnen, sobald Sie Pläne für Ihren langfristigen Aufenthalt in Deutschland haben - es ist jedoch maximal 3 Monate vor geplanter Einreise möglich einen Antrag zu stellen. Die Dauer des Visumverfahrens hängt in den meisten Fällen davon ab, ob noch Behörden zu beteiligen sind (zum Beispiel Ausländerbehörde oder Bundesagentur für Arbeit). Die Visastelle kann daher leider keine verbindliche Bearbeitungszeiten nennen.


Stellen Sie bitte die Antragsunterlagen vollständig zusammen. Fehlende Unterlagen oder Nachweise führen zur Ablehnung des Antrags. 

Falls eine Bearbeitung per VIDEX nicht funktionieren sollte, finden Sie das Antragsformular ansonsten auch hier.


Wir haben für Sie je nach Reisezweck die passende Checkliste zusammengestellt:

Am 1.3.2020 treten neue Regeln für die Einwanderung von Fachkräften in Kraft. Das neue Gesetz erweitert die Möglichkeiten für qualifizierte Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer aus Nicht-EU-Staaten, zum Zweck der Arbeitsaufnahme nach Deutschland zu kommen.

Bevor sie ihr Visum beantragen, benötigen Interessenten eine offizielle Anerkennung ihrer beruflichen Qualifikation. Diese erfolgt nur durch offizielle Stellen. Informationen zu den Verfahren finden Sie unter www.anerkennung-in-deutschland.de. Interessierte Fachkräfte sollten diese Verfahren frühzeitig einleiten. Dies ist auch schon möglich, bevor die neuen Vorschriften im März 2020 in Kraft treten.


Beschleunigtes Fachkräfteverfahren an der Botschaft Wien


Weitere Informationen finden Sie hier:


Termin buchen

Buchen Sie bitte hier einen Termin, um Ihren Antrag zu stellen. Im Terminvergabesystem  werden regelmäßig neue Termine freigeschaltet. Es gibt leider keine zusätzlichen Termine. Bitte sehen Sie von Anfragen zu Sonderterminen ab. Dieses Anfragen werden nicht beantwortet. Es können aufgrund von geltenden Hygiene- und Abstandsregeln neben dem Buchungssystem keine weiteren Termine vergeben werden.


Antrag stellen

Um Ihren Antrag zu stellen, erscheinen Sie bitte persönlich zu Ihrem zuvor gebuchten  Termin (Terminbuchung hier) bei der Visastelle der Botschaft (Strohgasse 14c, 1030 Wien). In der Visastelle ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen, der selber mitzubringen ist. Zutritt wird nur gesunden Personen gewährt. Es kann zu Messungen der Körpertemperatur am Eingang kommen. Darüber hinaus ist ein Abstand von mindestens 1,50 m zu anderen Personen einzuhalten. Der Zutritt zur Visastelle ist nur mit Terminvereinbarung gestattet. Ausschließlich bei Minderjährigen und hilfsbedürftigen Personen sind Begleitpersonen erlaubt.

 


Anträge können nur bei der Botschaft in Wien und nicht bei einem der Honorarkonsuln gestellt werden. Die Visastelle nimmt Ihre vollständigen Antragsunterlagen sowie die Gebühr in bar entgegen und erfasst Ihre Fingerabdrücke. Unvollständige Anträge/Unterlagen können nicht bearbeitet werden.

Während der Bearbeitung

Die Visastelle prüft und entscheidet über Ihren Antrag. Dazu prüft sie, ob Ihr Antrag den rechtlichen Voraussetzungen genügt. Sobald über den Antrag entschieden ist, werden Sie von der Visastelle kontaktiert. Bitte haben Sie Verständnis, dass Fragen nach dem Bearbeitungsstand während der Bearbeitungszeit grundsätzlich nicht beantwortet werden. Danach gilt: Es werden nur Anfragen des Antragstellers selbst, seines gesetzlichen Vertreters oder eines schriftlich Bevollmächtigten beantwortet.

Visumserteilung

Sobald die Auslandsvertretung über Ihren Antrag entschieden hat, werden Sie informiert. Für die Erteilung des Visums wird Ihr Reisepass benötigt.

Wenn alle Angaben auf Ihrem Visumetikett korrekt sind, steht Ihrer Reise nichts mehr im Weg. Bitte prüfen Sie dies, sobald Sie Ihren Pass wieder in den Händen halten. Fehler sollten Sie uns bitte sofort mitteilen, damit wir Ihnen ein neues Visum ausstellen können.


Nach Einreise in Deutschland

Ihr Visum weist Ihren vollständigen Namen, Ihre Passnummer und Ihr Foto aus. Angegeben ist die Anzahl der Aufenthaltstage und die Gültigkeitsdauer des Visums, also die Zeit, die Sie bis zum Erhalt Ihres inländischen Aufenthaltstitels haben.

Vergessen Sie daher nicht, sich direkt nach Einreise in Deutschland beim Einwohnermeldeamt anzumelden und einen Termin bei der Ausländerbehörde zu vereinbaren.

nach oben